Dokumentation

herz_genossenschaft

Die Wohnung ist lieb und teuer
November 2015. Das Wohnen in Chur ist teuer geworden – zehn Prozent teurer als vor zehn Jahren, um genau zu sein. Das belegt eine Studie im Auftrag des Mieterverbands. Das Papier zeigt auch: Wenn es um die Mietpreise geht, ist Chur fast schon Grossstadt.

Bezahlbares Land gesucht
Februar 2015. Der Druck zur Schaffung von mehr gemeinnützigem Wohnraum wächst stetig. Die Umsetzung stellt die Baugenossenschaften vor unterschiedliche Herausforderungen.

Konzept des Wohnbauprojektes 55+ in Chur
Juni 2014. Immer mehr Menschen um 50 Jahre setzen sich schon früh mit dem Gedanken auseinander, wie sie ihr künftiges Leben gestalten möchten. Die dritte Lebensphase dauert immer länger. Ein Grossteil der Menschen bleibt bis ins hohe Alter aktiv und flexibel und möchte so lange wie möglich in der vertrauten Umgebung wohnen. Der Wunsch nach einer neuen Wohnform, welche Autonomie und Gemeinschaft mit Gleichgesinnten verbindet, wird oft geäussert. An manchen Orten werden neue, zukunftweisende Projekte konzipiert und realisiert.

Autonomes Wohnen in Gemeinschaft
September 2013. Im Alter autonom wohnen und trotzdem Teil einer Gemeinschaft sein, das ist der Wunsch vieler Menschen in der zweiten Lebenshälfte. Der Verein bainviver-chur zählt bereits über 40 Mitglieder, die ein konkretes Interesse an einer solchen Wohnform haben. Mit 26 Gründungspersonen wurde am 29. August 2013 die Wohnbaugenossenschaft bainviver-chur gegründet.